MONTE FAUDO

MONTE FAUDO

Der Monte Faudo ist einzigartig für seine relative Nähe zum Meer und seine Höhe von 1149 Metern. Von seinem Gipfel aus kann man die gesamte ligurische Küste von Cervo bis Ventimiglia und einen Großteil der nahen Coté d´Azur sehen. Darüber hinaus ist er dank seiner besonderen Höhe und Form von jedem anderen Berg in den ligurischen Alpen aus sichtbar. Auf dem Gipfel befindet sich eine kleine Kirche und ein riesiges Metallkreuz. Die Aussicht da oben ist fantastisch und entschädigt für den anspruchsvollen Aufstieg über eine unbefestigte Straße und einen Schleichweg. Die Faudo-Trails sind in 2 Kategorien unterteilt. Ein Teil verläuft entlang alter Saumpfade, die Dolcedo und den Gipfel verbinden, der als einzige Verbindung mit den anderen Nachbardörfern dient, und andere, die auf alten Wegen gebaut wurden, die für die Jagd, das Pilzesuchen und die Sammlung von Holz zur Umwandlung in Holzkohle genutzt wurden.

 

Der bekannteste Weg ist der des alten Saumkamms, der auch bei Wanderern und Läufern von Trail-Rennen mit einem wahnsinnigen Blick auf das Meer sehr beliebt ist. Dann gibt es zahlreiche, sehr technische Trails wie Pettirosso, Sasslong, Hangover mit technischen Sprüngen und steilen Passagen, die in den Wäldern des Naturschutzgebiets der Gemeinde Dolcedo verlaufen. Es gibt auch einen anderen Pfad in der Gegend, der entlang des Saumpfads, “Trail del Pane” führt, der Lecchiore erreicht und damit die Felswasserbecken von Acqua Santa. In der Santa Brigida Gegend gibt es dann 2 Wanderwege, die in Richtung Civezza hinunter führen, den Boazzo Trail  und den Overlord, beide sehr schnell als auch technisch herausfordernd, aber dafür hat man immer das Meer im Blick.