VALLORIA

VALLORIA

Willkommen in Valloria!
Auf dem zentralen Dorfplatz von Valloria befindet sich eine sympathische, familiengeführte Trattoria, die auch als Bar dient. Hier können sie zu fairen Preisen ausgezeichnete, typische Gerichte und spezielle Menüs für Mountainbiker probieren. Sitzplätze gibt es auf einer großen Terrasse mit Unterbringung der Mountainbikes nebenan, Waschstation, freies, kostenloses WI-FI und eine E-Bike-Ladestation.

Auf dieser schönen Piazza beginnt ein Weg, der zunächst über 60 Stufen zur Kapelle San Giuseppe hinaufführt. Oben angekommen wird man mit einem atemberaubenden Blick über das gesamte Val Prino bis hin zum Meer belohnt. Weiter geht’s sanft bergauf bis zu einem Eisenkreuz, von dort erreicht man auf einem kleinen Trampelpfad Richtung Passo della Valle eine suggestive Bank mit Panoramablick, eine ideale Ecke für einen Zwischenstopp mit Meditation. Von dort geht´s hinunter zum Passo della Valle, um zur Madonna del Tuvo zu gelangen, einem malerischen Kirchlein mit der großen, alten Eisenglocke an der Seite, die heute noch in Gebrauch ist und einst geläutet wurde, um den Bauern anzukündigen, dass es Mittag war. Von dort geht es weiter auf einem breiten Weg zurück nach Valloria.

Valloria ist ein kleines Dorf hoch über dem Prinotal, auf einem grünen Hügel gelegen, eingebettet in Olivenwälder und inmitten wunderschöner, intakter Naturlandschaft. Aber Valloria ist nicht nur ein klassisches Dorf im ligurischen Hinterland, sondern auch ein Ort, der eng mit der Kunst verbunden ist. Beim Durchstreifen der autofreien Gassen  können über 150 bemalte Türen bewundert werden, die von unterschiedlichen Künstlern gestaltet wurden. Eine Besonderheit, der der Ort seinen Ruf als das “Dorf der bemalten Türen” verdankt. Heute ist  das „Open Air Museum“ weit über die Grenzen Ligurien hinaus bekannt.

Bei der Kunst handelt es sich um handgemachte Gemälde direkt auf den Haustüren und Stalltüren, die verschiedene Themen wie Frauenporträts, Landschaften, heilige oder alltägliche Szenen, Tänzer, Fischer, Dichter und Musiker darstellen. Jede Tür wird nach einer anderen Maltechnik hergestellt, sowohl von bekannten Künstlern als auch von vielversprechenden jungen Menschen, die sich jedes Jahr im Sommer treffen, um die Gassen und Hausfassaden eines der schönsten Dörfer Liguriens zu verschönern und zu bemalen.

Um die Türen zu bewundern, brauchen Sie keine Karte. Verlieren Sie sich einfach in den Gassen, die sich auf einem Spaziergang von alleine anbieten, um Ihre persönliche schönste und eindrucksvollste Tür zu entdecken.

Valloria verdient es sicherlich, nicht nur wegen seiner wunderbaren Türen besucht zu werden, sondern auch wegen des „Museums für vergessene Dinge“, einem bemerkenswerten kleinen Ort, an dem Gegenstände aus der Vergangenheit, dem häuslichen und bäuerlichen Leben gesammelt werden, die mit dem Aufkommen von Technologie und Moderne ihren Einsatz im täglichen Leben heute verloren haben.

ESSEN UND ÜBERNACHTEN IN VALLORIA

Ristorante Antiche Bontà
Piazza Vittorio Emanuele 2
18020 Valloria (IM)
Telefono 0039-335-5200573

Agriturismo San Giuseppe
con 7 appartamenti
piscina a jacuzzi
telefono 0039-335-5200573